Aktion: Sagt stopp dem Leben in Gefangenschaft

DE: Aktion gegen den Anwesenheitszwang in den Asylcamps im Kanton Bern | Vor dem Rathaus am ersten Tag der Parlamentssession | Mo 3. Juni 2019

Um die Gesellschaft und die Parlamentarier*innen zu sensibilisieren, haben  das Migrant Solidarity Network, Geflüchtete und solidarische Menschen auf die freiheitsbeschneidende Anwesenheitspflicht in den Asylcamps im Kanton Bern aufmerksam gemacht.

TK: Esaret altında yaşamaya dur de | Mülteci kamplarındaki imza zorunluluğuna karçı Bern Kantonunun da Eylem düzenlenecektir  | Parlamentonun ilk oturum gününde Bern Belediyesinin önünde

FR: Dites stop à la vie en captivité | Action contre la présence obligatoire dans les camps d’asile du canton de Berne | Devant la mairie le premier jour de la session parlementaire

EN: Says stop life in captivity | Action against the obligation to be present in asylum camps in the canton of Berne | In front of the town hall on the first day of the parliamentary session

///English below///Türkisch unten///Français ci-dessous///Deutsch unten///

Continue reading “Aktion: Sagt stopp dem Leben in Gefangenschaft”

Freiheitsberaubung in Asyllager des Kanton Bern: Stellungsnahme zuhanden dem verantwortlichen Regierungsrat Philippe Müller

///Français ci-dessous///English below///Türkisch unten

Grundrechtsverletzungen gegen Geflüchtete im Kanton Bern müssen unverzüglich stoppen! Seit Oktober 2018 verlieren geflüchtete Migrant*innen, die vom Kanton Bern in Asyllagern isoliert werden, ihren Anspruch auf Nothilfe oder Asylsozialhilfe, sobald sie weniger als fünf Nächte pro Woche im Lager oder mehr als zwei Nächte am Stück ausserhalb des Lagers übernachten. Die Behörden sind dann frei, die Personen offiziell als untergetaucht zu melden und sie so aus dem Asylverfahren auszuschliessen. Continue reading “Freiheitsberaubung in Asyllager des Kanton Bern: Stellungsnahme zuhanden dem verantwortlichen Regierungsrat Philippe Müller”