Abgesagt: Propagandaveranstaltung für eritreisches Unrechtsregime

“Als Kulturveranstaltung getarnte Propagandaveranstaltung”

Als sogenannte “Kulturfestivals” getarnt, welche in der eritreischen Öffentlichkeit einen gewissen Bekanntheitsgrad geniessen, lockt das Regime von Präsident Isaias Afewerki die Mitglieder der Diaspora an, um dann aber seine politischen Botschaften von Krieg und Hass zu verbreiten. Am 27. August 2022 findet eine solche Veranstaltung irgendwo im Kanton Bern statt. Der Ort ist noch unklar, doch wir werden ihn finden. 

Continue reading “Abgesagt: Propagandaveranstaltung für eritreisches Unrechtsregime”

Justice4Nzoy! Infoabend in Bern und Demo in Zürich

DE: Am 30. August 2021 erschoss die Polizei in Morges den 37-Jährigen Nzoy aus Zürich. Dieses Jahr am 25. August erzählen Angehörige von Nzoy und Mitglieder des Aktionsbündnisses Justice4Nzoy von Nzoy und diesem Fall von rassistischer Polizeigewalt und Racial Profiling in der Schweiz. Joao Gabriel, ein panafrikanischer Aktivist aus Guadeloupe/Frankreich berichtet über Racial Profilling und Polizeigewalt in den USA und in Frankreich. Am 3. September gehen wir alle an die grosse Demo in Zürich.

EN: On August 30, 2021, police in Morges shot and killed 37-year-old Nzoy from Zurich. This year on August 25, relatives of Nzoy and members of the action alliance Justice4Nzoy tell about Nzoy and this case of racist police violence and racial profiling in Switzerland. Joao Gabriel, a Pan-African activist from Guadeloupe/France will report on racial profiling and police violence in the US and France. On September 3rd we will all go to the big demo in Zurich.

FR: Le 30 août 2021, la police a tué Nzoy, un Zurichois de 37 ans, à Morges. Cette année, le 25 août, des proches de Nzoy et des membres de l’alliance d’action Justice4Nzoy parlent de Nzoy et de ce cas de violence policière raciste et de profilage racial en Suisse. Joao Gabriel, un activiste panafricain de Guadeloupe/France, parlera du profilage racial et de la violence policière aux États-Unis et en France. Le 3 septembre, nous irons toutes et tous à la grande manifestation à Zurich.

Continue reading “Justice4Nzoy! Infoabend in Bern und Demo in Zürich”

Video: Aufgrund von Grenzgewalt starben in Melilla mindestens 37 Personen

///Français///English///
+++In diesem Video hat es gewaltvolle Bilder. Wir fragen uns, wie gehen wir damit um+++

Am 24. Juni 2022 versuchten rund 2000 Personen, kollektiv die Grenze zur spanischen Exklave Melilla zu überqueren. 133 Personen schafften es. Mindestens 37 Personen starben. Die marokkanische und spanische Polizei reagierte auf beiden Seiten der Grenze mit Brutalität. Die marokkanischen (Grenz-)Polizist*innen beteiligen sich gewalttätig an der Abschottung Europas. Dafür anerkennt der spanische Staat die Ansprüche des marokkanischen Staats im Westsahara-Konflikt.

Continue reading “Video: Aufgrund von Grenzgewalt starben in Melilla mindestens 37 Personen”

In Solidarität mit #WirbleibeninBiel: Oberes Ried besetzt!

En solidarité avec #NousrestonsàBienne : le Oberes Ried occupé !
In solidarity with #WirbleibeninBiel: Oberes Ried occupied!

français en bas / english below


Das ehemalige Altersheim “Oberes Ried” in Biel wurde besetzt! Kommt alle und zeigt gemeinsam mit den Besetzenden eure Solidarität mit den abgewiesenen asylsuchenden Menschen in Bözingen.

Continue reading “In Solidarität mit #WirbleibeninBiel: Oberes Ried besetzt!”

#WirbleibeninBiel: Aktionswoche

18.6.2022 | 10–14h | Epicerie Schützengasse 79a | Biel

DE: Spiel, Plausch und Austausch im Park: Tafel für alle (bring was fürs Buffet mit), Infotisch, Spielekiste, Transpi und T-Shirt bemalen (bring dein T-Shirt mit), Musik und mehr
FR: Jeu, divertissement et échange dans le parc : une table pour toutes et tous (apportez quelque chose pour le buffet), une table d’information, une caisse de jeux, peindre une banderole et des t-shirts (apportez votre t-shirt), musique et bien d’autres choses encore.

ab/dès 17h | Paul-Robert-Weg 5
DE: Fussballspiel für Klein und Gross!
FR: match de foot pour petits et grands !

22.6.22 | ab/dès 17h | Paul-Robert-Weg 5

DE: Fussballspiel zum Zweiten!
FR: match de foot pour la deuxième fois !

Continue reading “#WirbleibeninBiel: Aktionswoche”

Wir bleiben in Biel: Aktion vor dem Bieler Parlament

DE: Der Bieler Gemeinderat hat auf die Forderung “Wir bleiben in Biel” enttäuschend geantwortet. Nun ist das Parlament der Stadt Biel gefragt. Aktivist*innen von Stop Isolation Bözingen, Migrant Solidarty Network und solidarische Bieler*innen richteten sich heute an die Stadträt*innen. Für ein selbstbestimmten neuen Wohnort hätte es in Biel Platz… z.B. im leerstehenden ehemaligen Altersheim «Oberes Ried».

EN: The Biel City Council has given a disappointing answer to the demand “We stay in Biel”. Now it is up to the parliament of the city of Biel. Today activists from Stop Isolation Bözingen, Migrant Solidarty Network and solidary Bieler*innen addressed the city councilors.

FR: Le Conseil Communal de Bienne a répondu de manière décevante à la revendication “Nous restons à Bienne”. C’est maintenant au parlement de la ville de Bienne de se prononcer. Aujourd’hui, des activistes de Stop Isolation Boujean, Migrant Solidarty Network et des Biennoises solidaires se sont adressés au Parlement.

Continue reading “Wir bleiben in Biel: Aktion vor dem Bieler Parlament”

Soliparty für die Familie von Nesurasa

18. Juni 2022, ab 17:00
Auf dem Wagenplatz Bethlehem, Bern

(Mit dem Postauto bis Melchiorstrasse und dann Wegweiser folgen)

Das Asylregime in der Schweiz tötet. Nesurasa ist einer von vielen, der einen entwürdigenden Helvetizid erfahren musste. Am 15. Februar 2022 wurde er zuletzt gesehen von seinem Zimmermitbewohner, sein Leichnam wurde erst am Freitag darauf auf dem Feld ungefähr 500m vom Rückkehrlager Gampelen entfernt gefunden.

Continue reading “Soliparty für die Familie von Nesurasa”

Asylsymposium: KKS, SEM, EDA, UNHCR? SFH = QGO ≠ NGO

Heute startet an der Fabrikstrasse in Bern das Asylsymposium der Schweizerischen Flüchtlingshilfe (SFH). Das Wort erhalten aber nicht Geflüchtete oder Migrant*innen. Die SFH sucht stattdessen einmal mehr die Nähe zur Verwaltung der Asylmaschinerie und positioniert sich so al quasi-gouvernementale Organisation. Stargäste auf der SFH-Bühne sind nämlich Bundesrätin Karin Keller Suter (KKS), Christine Schraner Burgener vom Staatssekretariats für Migration (SEM) sowie ranghohe Vertreter*innen vom Eidgenössischen Departement für Äusseres (EDA) oder vom UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR). Diskutiert wird über den «Zugang zu Schutz». Doch dieser, so die Kritik von MSN, wird nicht verbessert durch das Verteidigen eines kolonialen Grenzregimes und Frontex. Und auch nicht durch die Mitverwaltung des entrechtenden, zermürbenden, isolierenden Asylregimes.

Quasi-Governemental-Organisation oder Non-Gevernemental-Organisation?
Continue reading “Asylsymposium: KKS, SEM, EDA, UNHCR? SFH = QGO ≠ NGO”